Organisation

Wie ist der Zweckverband organisiert?

Organisation des ZGB grafisch dargestellt

Die kreisfreien Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg und die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel sind die Verbandsglieder.

Gemäß der politischen Zusammensetzung der Stadt- und Kreisparlamente entsenden deren Räte und Kreistage ihre Vertreter in die Verbandsversammlung. Der Anteil der entsandten Vertreter richtet sich nach der jeweiligen Einwohnerzahl der Verbandsglieder. Die politische Zusammensetzung der Verbandsversammlung wird also durch die Mehrheitsverhältnisse im Verbandsgebiet bestimmt.

Die Verbandsversammlung trifft alle wichtigen Entscheidungen des Zweckverbandes. Sie legt z. B. das Regionale Raumordnungsprogramm und den Nahverkehrsplan fest. Aus ihrer Mitte wählt sie die Vorsitzende oder den Vorsitzenden der Versammlung und ihre bzw. seine Vertretung.

Weiteres Beschlussorgan ist der Verbandsausschuss, der zum einen Empfehlungen zu anstehenden Beschlüssen der Verbandsversammlung gibt, und zum anderen eigenständig Beschlüsse fasst. Neben dem oder der Vorsitzenden und weiteren zwölf Mitgliedern der Verbandsversammlung gehören ihm die Hauptverwaltungsbeamten der acht Verbandsglieder mit beratender Stimme an.

Zur fachlichen Vorbereitung der Beschlüsse der Verbandsversammlung sind zwei Fachausschüsse eingerichtet worden, und zwar für Regionalentwicklung und für Regionalverkehr.

Die aktuelle Zusammensetzung der Verbandsversammlung und der Ausschüsse finden Sie auf dieser Seite.

Sitzungsinformation

Die mehrfach im Jahr stattfindenden Sitzungen sind in der Regel öffentlich zugänglich und werden in der Tagespresse angekündigt. Einzelne Tagesordnungspunkte werden jedoch ohne öffentliche Beteiligung behandelt.

Sitzungstermine und -unterlagen finden Sie im Sitzungsinformationssystem

Verwaltung

Vorbereitung und Durchführung aller Entscheidungen liegen bei der Verbandsverwaltung. Sie besteht aus den beiden Abteilungen Regionalplanung und Regionalverkehr und wird vom Verbandsdirektor oder von der Verbandsdirektorin geleitet.

Mehr zur Verbandsverwaltung